Alte Herren - Aktuelle Infos

Aktuelle News und Infos

25.03.2018 | Alte Herren
Darauf kann man aufbauen

FC Germania 09 (AH) gegen FC Mittelbuchen 3:1 (3:0)
Großkrotzenburg ist erfolgreich in die neue Saison gestartet. Am Samstagnachmittag gewannen die Germanen gegen das Team aus Mittelbuchen mit 3:1. Die lange Winterpause war den Gastgebern zu Beginn des Spiels deutlich anzumerken. Mit zunehmender Spieldauer griffen die Zahnräder immer besser ineinander und so wurden bereits im ersten Durchgang die Weichen auf Sieg gestellt. Nach der Pause erzielten die Gäste den Anschlusstreffer verpassten es aber aus der Schwächephase von Großkrotzenburg mehr Kapital zu schlagen.

Ob es an dem ersten Spiel nach der Winterpause, am tollen Fußballwetter oder an einem anderen Grund gelegen hat lässt sich nicht klären. Jedenfalls herrschte großer Andrang auf Seiten der Germanen, sodass noch einige Spieler darauf verzichteten sich umzuziehen und lieber von der Tribüne ihr Team gemeinsam mit einigen Zuschauern unterstützten. Die Gäste aus Mittelbuchen hatten einen 13 Mann starken Kader zu ihrem ersten Spiel nach der Winterpause mitgebracht. In der Anfangsphase merkte man die fehlende Spielpraxis auf Seiten von Großkrotzenburg deutlicher,  leichte Ballverluste und schlampige Abspiele wechselten sich ab. An Spielfluss war in den ersten 5 bis 10 Minuten nicht zu denken. Das spielte den Gästen in die Karten, die ohne viel Aufwand in dieser Phase die Partie ausgeglichen gestalteten. Nach und nach gelang es den Hausherrn über längere Ballpassagen die Ballsicherheit zu erhöhen und so den Druck auf die Defensivreihe von Mittelbuchen zu erhöhen. In der 15. Spielminute hatte Schönig die erste gute Chance auf dem Schlappen. Nach gutem Zuspiel von Krämer tauchte er frei vor dem Keeper auf, doch sein Heber ging über das Tor. Das sollte der Startschuss zu einem furiosen 1. Durchgang sein, indem die Blau-Schwarzen eine Spielfreude an den Tag legten die für das erste Saisonspiel bemerkenswert war. Die Grundlage dieser reifen Spielanlage, war die Defensivarbeit von Meub, Steil und Barnikol, die die Stürmer aus Mittelbuchen nicht zur Entfaltung kommen ließen. Das effektive stören des Aufbauspiel bereits tief in der Hälfte der Gäste, war der Wegbereiter zur Führung. Gaschitz sprintete in den Rückpass zum Torwart und erzielte mit links den Treffer zum 1:0 (18.). Mittelbuchen konnte sich nun kaum mehr aus der Umklammerung von Großkrotzenburg lösen, die mit vollem Selbstvertrauen agierten und in der gegnerischen Hälfte immer wieder in die Halbräume kamen. Krämer, Salamon und Dziallas verteilten im Zentrum geschickt die Bälle. Reising mit einer Doppelchance (20.) sowie Schönig (22.) hatten die Möglichkeiten, auf 2:0 zu stellen, brachten aber den Ball nicht im gegnerischen Tor unter bzw. scheiterten am Torwart. Nur drei Zeigerumdrehungen später erzielte Krämer per Flugkopfball den zweiten Treffer (25.). Schönig hatte sich auf der rechten Seite abgesetzt und aus dem Halbfeld punktgenau zu Krämer geflankt. Nach ähnlichem Strickmuster erzielte Gaschitz seinen zweiten Treffer an diesem Nachmittag. Diesmal setzte Schönig von halblinks Gaschitz in Szene der aus kurzer Distanz das Leder über die Linie drückte (3:0, 29.Min). Wenn in dieser Phase den Germanen etwas vorzuwerfen war, dann die Freigebigkeit in der Chancenverwertung. Nach schönem Zuspiel von Salamon, spielte Reising den herausstürmenden Torwart aus doch anstatt den Ball ins Tor zu schießen, wurde sein Zuspiel auf Schönig von einem Abwehrspieler noch abgefangen. Kurz vor der Pause wechselte Großkrotzenburg dann das erste Mal. Für den leicht angeschlagenen Steil kam Heim in die Partie (32.). Kurz darauf war Halbzeit und so gingen die Blau-Schwarzen mit einer souveränen 3:0 Führung in die Kabinen.

Nach der Pause kamen bei den Hausherren mit Hopp, Mangelmann und Hänsch für Barnikol, Klaric und Salamon drei frische Kräfte ins Team. Vielleicht waren es zu viele Änderungen auf einem Schlag, jedenfalls blieben der Spielfluss und die gute Defensivarbeit auch in der Kabine. Die Grundordnung war verloren gegangen und so hatte der Gegner plötzlich Räume zur Verfügung um nun selbst Akzente in der Offensive setzen zu können. Das waren zu Beginn des zweiten Abschnittes noch keine hochkarätigen Möglichkeiten, aber im Vergleich zum ersten Abschnitt eine deutliche Steigerung von Mittelbuchen. Das in der 53.Spielminute den Gästen der Anschlusstreffer gelang, war zwar nicht die logische Konsequenz daraus zeigte aber deutlich die Defizite bei den Blau-Schwarzen auf. Zuerst ein lasch geführter Zweikampf von Reising und dann noch ein abgefälschter Schuss von der Strafraumgrenze hatten dafür gereicht (3:1, 53.). Großkrotzenburg brachte sich oft selbst in Schwierigkeiten, weil sie ohne Not das Positionsspiel vernachlässigten und in den entscheidenden Situationen zu schlampig agierten. Das Spiel plätscherte so vor sich hin und die Gastgeber konnten froh sein, dass Mittelbuchen die Gunst der Stunde nicht nutzte und den zweiten Treffer nachlegte. Am Ende blieb es bei dem 3:1 Heimerfolg, der im zweiten Abschnitt noch viel Luft nach Oben ließ.

Es spielten: Freytag, Barnikol, Meub, Steil, Reising, Krämer, Dziallas, Salamon, Klaric, Schönig, Gaschitz, Mangelmann, Hopp, Heim, Hänsch, Ramos

Tore:

1:0 Gaschitz (18., ohne Vorarbeit)

2:0 Krämer (25., Schönig)

3:0 Gaschitz (29., Schönig)

3:1 Keine Angabe (53.)