1. Mannschaft 2017/2018 - Aktuelle Infos

Aktuelle News und Infos

30.10.2017 | FC Germania marschiert nach 4:1 Heimsieg gegen Altwiedermus weiter

~~Der junge Joseph Lutz war der Matchwinner. Drei Tore und ein herausgeholter Strafstoß gingen auf das Konto des Mittelfeldspielers. „Eigentlich schießt er nie Tore und heute gleich drei, unglaublich“, kommentierte Großkrotzenburgs stellvertretender Vorsitzender Gerald Trageser den „Sahnetag“ seines Spielers. Der 4:1-Erfolg sei verdient gewesen. Altwiedermus spielte laut Trageser, ordentlich mit, hatte jedoch in den entscheidenden Phasen nicht das nötige Glück. Etwa bei einem Freistoß von Kevin Lehr in der 25. Minute. Hier hätte der Ausgleich fallen können. Nach einer unübersichtlichen Situation im Strafraum war die Germania nach sieben Minuten durch Lutz in Führung gegangen. Der gleiche Spieler konnte in der 32. Minute im Strafraum nur durch ein Foul gestoppt werden, den fälligen Strafstoß verwandelte Nils Becker. Vier Minuten später setzte sich Gästeakteur Nikola Andrejic im Strafraum gut gegen Großkrotzenburgs Innenverteidiger Philipp Blam durch und vollendete zum 2:1. Die prompte Antwort erhielten die Ronneburger aber in Form einen wuchtigen Schusses von Lutz, der unhaltbar für Torwart Philipp Wolf unter der Latte einschlug. Zu Beginn der zweiten Hälfte war das Match ausgeglichen mit Chancen auf beiden Seiten. Das 4:1, das erneut Joseph Lutz erzielte, sorgte aber für die Vorentscheidung. Kevin Lehr hätte mit einem weiteren Freistoß noch einmal verkürzen können (70.), doch Germania-Torwart Matthias Neiter entschärfte die Situation.   

Germania Großkrotzenburg – SV Altwiedermus 4:1 (3:1)

Großkrotzenburg: Neiter – Scholz, Blam, Meub, Arnold, Woitynek (72. Schörner), Becker, Nolde, Lutz (64. K. Schwarzer), Schlögl,Wissel.

Altwiedermus: P. Wolf – Schulz, Beier, Liuzzo, Capri, Laumer, Franz, Andrejic, Becker, Kohnke, Lehr.

Tore: 1:0 Joseph Lutz (7.), 2:0 Nils Becker (32./FE), 2:1 Nikola Andrejic (36.), 3:1 Joseph Lutz (43.), 4:1 Joseph Lutz (62.).

Schiedsrichter: Vardanjan (Bad Camberg).

Besonderes Vorkommnis: Gelb-Rote für den Altwiedermuser Michael Kohnke (64.).

Zuschauer: 160.

Beste Spieler: Lutz, Schlögl / Andrejic, Lehr.